Wertermittlung Projektentwicklung Immobilien-Treuhand Auktionen Vermarktung Vermietung Bauen + Sanieren
zurück zur Hauptseite
Aktuelle Auktionen Immobilien-Angebote Neubau Miet-Angebote Gesuche Anfrage Portrait
 
 

Projektentwicklung für KMU

Programmplanung

Programmplanung für die Projektentwicklung: Funktionsprogramm, Raumprogramm, Ausstattungsprogramm

Funktionsprogramm

  • Ziele des Funktionsprogramms

Das Funktionsprogramm regelt die Zuordnung einzelner Arbeitsräume bzw. Arbeitssysteme zueinander unter Berücksichtigung der Arbeitsbeziehungen und des betrieblichen Material- und / oder Energieflusses.

  • Verfahren
  1. Strategische Ausgangsposition
    und Entwicklungsmöglichkeiten des Unternehmens
    1. Strategische Planung für Unternehmen und Unternehmensbereiche
    2. Strategische Planung der Geschäftseinheit
  2. Nutzerbedarfsprogramm
    1. Nutzerbedarfsprogramm —
      Grundlage für die Bedarfsanforderungen
    2. Aufbauorganisation
    3. Ablauforganisation
    4. Ermittlung des Flächenbedarfs
    5. Technische Anforderungen
  3. Programmplanung
    1. Funktionsprogramm
    2. Raumprogramm
    3. Ausstattungsprogramm
  4. Steuerung der Nutzungskonzeption
    1. Realisierungs-Bewertung
    2. Visualisierung

 

Zur Erreichung dieser angesetzten Ziele steht die Analyse der betriebsinternen und externen organisatorischen, personellen, materiellen und energetischen Beziehungen zwischen den Mikro-Arbeitssystemen bzw. diesem und dem betrieblichen Umfeld bzw. die Ableitung der Anforderungen aus der Analyse der Aufbau- und Ablauforganisation.

 

Funktionsablauf
Soll-Zustand Produktion

Funktionsablauf Soll-Zustand Produktion

- bitte anklicken für Vergrößerung -

Raumprogramm

  • Zielsetzung

Die auszuwählende Raumorganisation leitet sich von der gewählten Aufbau- und Ablauforganisation ab und baut auf der Funktionsplanung auf. Dabei spielen die Kommunikationsbeziehungen, die Größe der einzelnen Organisationseinheiten und das Bestreben nach Attraktivität der Arbeitsplätze im Interesse des Wohlbefindens der Mitarbeiter eine entscheidende Rolle

  • Verfahren

Die Raumplanung setzt stets an der eigentlichen Arbeitsfläche, d.h. Maschinen-, Büro- oder sonstige Arbeitsfläche, an. Andere Teilflächen wie z.B. Zwischenlager, Verkehrs- oder Transportfläche, Distanz- oder Zusatzfläche, etc. werden durch Zuschläge oder Koeffizienten ergänzend bestimmt. Dieses Verfahren wird als „funktionale Flächenbedarfsermittlung“ bezeichnet.

  • Entwicklung nutzungsspezifischer Gebäude- und Raumkonzeptionen

Die nutzungsspezifische Gebäude- und Raumkonzeption läßt sich im Produktivbereich eines Unternehmens insbesondere mittels des Soll-Zustandes für die Auf- und Ablauforganisation ableiten. Dieser Soll-Zustand berücksichtigt sämtliche Parameter für optimales Arbeiten entsprechend den besonderen betrieblichen Erfordernissen und den strategische Weiterentwicklungsmöglichkeiten des Betriebes.

 

Ausstattungsprogramm

  • Zielsetzung

Abgeschlossen wird die Programmplanung mit dem Ausstattungsprogramm. Die betriebstätten- bzw. gebäudespezifischen Ausstattungs- und Gestaltungsstandards werden durch Baugesetze, Bauordnungen, technische Anleitungen und Verordnungen geregelt. Das Ausstattungsprogramm zielt analog zu dem Funktions- und Raumprogramm auf bestmögliche Kosten-Nutzen-Relation.

  • Verfahren

Bei der Erstellung des Ausstattungsprogramm sind zunächst das Arbeitsplatz- und Arbeitsraumprofil, d.h. die arbeits- und / oder maschinenplatzbezogene Ausstattung, und das Betriebsstätten- und Betriebsgebäudeprofil, d.h. die betriebsbereichs- und / oder betriebstättenbezogene Ausstattung, zu analysieren. Diese Profile sind anschließend zu konkretisieren, wobei diese unter Kosten-Nutzen-Aspekten für die einzelne Komponenten optimiert werden sollten.

weiter lesen

 

Schaubild
"Kombibüro als nutzungs-
spezifische Raumkonzeption"

Kombibüro als nutzungsspezifische Raumkonzeption

- bitte anklicken für Vergrößerung -

 

 
 

zurück zur Hauptseite Immobilien-Wertermittlung · Projektentwicklung für KMU · Grundstücksentwicklung
Immobilien-Auktionen · Immobilien-Vermarktung · wohnwirtschaftliche Vermietung · gewerbliche Vermietung
Energiebewusstes Bauen · Sanierung · Baubetreuung + Generalübernahme · Wir über uns · Referenzen · Anfrage